top of page
Suche
  • AutorenbildIrène Julius

Mantrailing und Rückruftraining

Aktualisiert: 26. Apr.


Jaaaaa, tatsächlich durfte ich gestern zum erstem Mal bei meinem Gotti ins Mantrailing gehen. Sie macht das in ihrer Hundeschule 'HundumFair' mit vielen Gruppen und die Mema oder der Pips gehen da manchmal auch mit den Grossen ins Training. Die Mema hat schon gemerkt, dass sie mir Aufgaben geben muss, bei denen ich meine Nase einsetzen kann. Sie sagt, da bringe ich viel viel Talent mit🤩🥰 und Spass macht es ja sowieso. So früh hat sie aber mit keinem anderen Hund angefangen, die Grossen haben als Welpen eher Fährtenarbeit gemacht. Da suchten sie dann später verletze Tiere und so...

Ich bin ja noch nicht so geübt lange alleine zu sein und daher ist sie auch beim ganzen Training bei mir beim Auto geblieben, damit ich auch später gut warten kann, bis ich dran komme. Dann durfte ich zuerst zuschauen, wie die Monica etwas hingelegt hat und dann ruhig weggelaufen ist und dann hat sie nochmal etwas hingelegt und dann habe ich sie nicht mehr gesehen.... und bin ich so was von neugierig und wollte unbedingt schauen, was sie da hingelegt hat und habe den Strumpf dann gleich mitgenommen bis zum zweiten Strumpf und dann wollte ich aber lieber gucken, wo sie hingegangen ist und ich habe sie auch schnell gefunden und was ganz ganz Leckeres aus einem Becher bekommen. Ganz vergessen, natürlich habe ich ein mega cooles Brustgeschirr, dass ich nur für das Trailen anbekomme, so ganz leuchtend, damit alle wissen, dass ich Menschen suche😝😂😊. Fühlt sich schon seeeeehr erwachsen an 😂🤣😂.

Das erste Mal haben sie vergessen jemanden filmen zu lassen, aber dann hat die Mema daran gedacht und so kann sie euch auch eines der Videos zeigen. Ich lasse mich noch etwas ablenken und brauche dann einen Moment um zu schauen, wer da geht oder was da neben mir tönt. Da war ein lauter Rasenmäher, der hat mich schon beunruhigt und einmal ging eine Frau ganz schnell an mir vorbei.... Die Mema hat mich gucken lassen und mir dann geholfen weiterzusuchen. Ich bin dann auch gleich wieder bei der Sache🤩 und alle fanden ich habe es super gut gemacht.

Also das tönt jetzt schon nach ganz viel Suche - tatsächlich waren es ganz kurze Strecken und auch eine einfache Suche. Beim zweiten Mal habe ich dann niemanden mehr gesehen und da war nur wieder dieser Strumpf und dem Geruch bin ich dann nachgegangen. Ich wusste ja jetzt, was mich am Ende Leckeres erwartet...... so alles mit den Signalen und warten und so, kommt mit der Zeit hat die Mema gesagt... zuerst muss es mir Spass machen, meint die Mema, dann kommt alles drumherum.

Die Mema zeigt euch einen kurzen Film (Achtung am Ende wird es laut, weil sich alle sehr freuen😛🥰🤭).... und natürlich wird sie euch auf dem Laufenden halten, wie meine nächsten Schritte aussehen. Und es hat soooooo Spass gemacht.

Am Nachmittag war langes Schlafen angesagt und dann noch ein Waldspaziergang mit dem Pips, bei dem ich ganz viel schnüffeln und herumklettern durfte.

Heute war ich mit der Mema auf dem Hundeplatz und habe mit ihr alles auf dem Platz vorbereitet. Da waren grosse Tiere beim Hundeplatz und die waren nah bei Eingang hinter einem Zaun. Zuerst habe ich sie grad anbellen müssen und habe einen grossen Bogen um den Zaun gemacht, weil ich mich ziemlich erschrocken habe 😳.

Ich bin der Mema beim Vorbereiten für die Trainingsstunde nachgelaufen und wir mussten halt immer wieder raus und rein und immer am Zaun vorbei mit diesen grossen Tieren. Die Mema hat sich gar nicht für die Tiere interessiert und mir gesagt, ich soll die doch einfach sein lassen, das seien Kühe und die würden da hingehören. Die sind da auch nur gestanden und haben uns zugeschaut... Ich bin zuerst mit ziemlich Abstand an ihnen vorbei und habe noch einige Male hingeguckt, aber dann haben sie mich auch nicht mehr interessiert, ich bin einfach dran vorbei gegangen, so wie die Mema auch. Später waren sie viel weiter weg im Stall und da bin ich nochmal hin an den Zaun und habe alles abgeschnüffelt. Die sehe ich bestimmt das nächste Mal wieder und muss dann nicht mehr so erschrecken. Etwas vorsichtig werde ich wohl schon noch sein... na mal sehen😛🥴

Während der Stunde war ich dann in meiner Autobox und habe geschlafen, danach war ich wieder wach und wollte nicht mehr in der Box bleiben, also hat die Mirjam die zweite Stunde gemacht und die Mema und ich sind spazieren gegangen. Zum Glück hat die Mema soooooo tolle Hilfe.

Ah ja die Mema sollte ja noch etwas zum Rückruf schreiben. Sie macht ja mit mir und den Grossen nicht wirklich Rückruftraining. Sie sagt das ist Quatsch. Wir machen eigentlich nur dieses mega tolle Spiel mit den Keksen, weil die Mema sagt, wir sollen gar nicht nachdenken, wenn wir das 'Keeeeeehren' hören, sondern einfach rechtsumkehrt machen und zu ihr rennen. Sie ruft auf dem Spaziergang fast nie nach uns, nur wenn es unbedingt sein muss und gar nicht anders geht. Wenn ich mit etwas beschäftigt bin, ruft sie eigentlich nie, sie zählt oder holt mich ab... so habe ich Zeit aufzuhören mit dem, was ich grad toll finde um dann weiterzugehen.

Wenn wir unterwegs einfach so zu ihr kommen, dann lobt sie uns fest und ich bekomme auch immer mal Leberwurst....

Das Spiel nennt sie 'Ping Pong', weil es immer so hin und her geht. Sie wirft einen Keks und ich renn hin, dreh dann nach dem Fressen sofort um und renne zur Mema zurück, weil sie wieder einen Keks wirft (übrigens heisst das Check für mich, das jetzt ein Keks fliegt).....und da sagt sie dann vor dem Umdrehen das 'Keeehre'... ich kann das schon sooooo gut und fliege fast zu ihr 🥰 nach einigen Keksen hin und her darf ich als Abschluss Kekse bei ihr zusammensuchen, damit das Aufhören nicht so doof ist. Meistens machen wir das Spiel auf der Wiese, weil es für die Gelenke besser ist, sagt die Mema. Da finde ich zwar die Kekse nicht so schnell, aber es macht trotzdem grossen Spass...bis bald wieder🤗



122 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Junghundekurs

Adieu Welpenzeit

Comments


bottom of page