top of page
Suche
  • AutorenbildIrène Julius

Ein grosses Abenteuer


Nun hat es doch etwas gedauert , bis die Mema wieder Zeit hat etwas von mir zu erzählen. Tatsächlich wollten wir am Samstag schon losfahren und überall standen Taschen und Krimskrams rum. Der Gamille findet das immer etwas gruuselig und hat viel auf dem Sofa geschlafen. Die Mema und der Pips hatten dann noch sooo viel zu tun, dass sie sich entschlossen haben, erst am Sonntag loszufahren. Das hat natürlich auch viel mit mir zu tun🫣🥴. Sie können halt nicht einfach beide packen und das Auto beladen, sonst wäre ich völlig durchgeknallt (sagt die Mema!), weiss gar nicht, was die immer haben😝 also einer hütet mich und macht gaaaaanz gechillt (😂🤣😂🤣), der andere rennt die Treppen hoch und runter, schleppt Decken, Futter, Taschen, Schuhe....🙃😳ich versteh die Welt grad gar nicht mehr. Na da bin ich ja mal gespannt, was wir vorhaben.

Dann, nach einer kurzen Nacht für die Mema und den Pips, stehen wir früh auf und alles wird raus gebracht - ein hin und her ist das - so dass ich gar nichts frühstücken kann. Wir werden in die Boxen gesetzt und müssen erst mal warten, bis die letzte Tasche eingeladen ist. Ich habe eine Kaustange und kann alles ziemlich ruhig beobachten. Für mich ist ja soweiso am Morgen um die Zeit immer nochmals eine runde Schlafen angesagt und so sind wir kaum losgefahren, schlafe ich schon tief und fest in meiner Box 😴. Und ich habe geschlafen und geschlafen und geschlafen... mal kurz raus für ein Pipi und etwas essen, trinken und einige Schritte gehen und dann habe ich wieder geschlafen und nochmal geschlafen..... Wir waren viiiiiiiiele Stunden unterwegs und die Mema und der Pips konnten es fast nicht glauben, dass ich fast 10 Stunden mit kurzen Pausen dazwischen, in der Box war und so, wie auch die beiden Grossen, einfach geschlafen habe - HAMMER sagt die Mema🤩🥰.

Es war schon dunkel, als wir angekommen sind. UND da war mein Gotti Silvia und hat uns erwartet. Natürlich waren da auch der Markus, die Emily, der Eden und die Raya und ein riesengrosses altes Haus ( ein Manoir sagt die Mema). Oje ich war ziemlich aufgeregt: ein neuer Ort, die anderen Hunde, alles riecht anders... so dass wir die anderen Menschen nur kurz begrüsst haben. Die anderen Hunde haben wir nur durch die Scheibe gesehenen und gehört und dann waren wir in 'unserem' Hausteil alleine. Das wäre sonst ein grosses Chaos gewesen....

Nachdem alles aus dem Auto raus war, haben wir noch etwas gegessen und sind dann in einem grossen Zimmer schlafen gegangen. Die Mema hat auch meine Stoff-Box auf eine Sofa neben das Bett gestellt und so war es fast wie zuhause... Kitzelhandcreme 🥰 und herrlich haben wir alle geschlafen.

Dann, heute war mein grosser Tag - wir sind zu den Dünen gefahren und ich durfte über den Strand rennen.....

Die Grossen kennen das natürlich alles und raus aus dem Auto sind sie gleich losgestürmt. Über die Dünen und den Sand runter auf den Strand in Richtung Wasser... ich hinten nach🤪🫣😜die Sanddünen runtergerutscht und geburzelt. Auf halber Strecke zum Wasser war ich schon fertig!!!🙃

Also rein in den Wagen und der Pips hat mich gefahren😋. Erst am Wasser wollte ich wieder raus und ich bin mit Gamille noch ein paar Minuten durch die Wellen gerannt.


Dann war ich nass, es hat gewindet und ich habe fest gezittert 🥶😲 Die Mema hat mir den Bademantel angezogen und wieder rein in den Wagen.

Der Pips ist dann mit mir zurück in Richtung Auto und die Mema mit den Grossen noch ein Stück dem Wasser entlang. Ich war fix und fertig😛😝

Beim Auto habe ich dann meinen tollen Pullover angezogen bekommen und so schön warm eingepackt, wollte ich noch etwas die Dünen erkunden...


Ihr könnt euch vorstellen, dass danach die Autobox grad für einen tiefen Erholungsschlaf gebraucht wurde😴.

Zuhause waren ja auch noch die beiden anderen Hunde und natürlich musste ich sie begrüssen und in dieses super weiche, lange Fell beissen. Wir haben dann alle zusammen Pause gemacht und reihum den Namen geübt.






Am Nachmittag ein langes Massen-Kuscheln bei der Mema - danach war ich zu neuen Schandtaten bereit. Ausser in den Garten zum Bisi machen, war bei uns aber nichts mehr los. Die Mema hat gesagt, dass das heute für einen kleinen Knirps wie ich es bin, schon etwas grenzwertig war....

Morgen erzähle ich euch mehr - für heute bin ich nur noch müüüüüüüüde😴


205 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Junghundekurs

Adieu Welpenzeit

Comments


bottom of page