top of page
Suche
  • AutorenbildIrène Julius

Ein Wochenende ohne die Mema



Oha - jetzt konnte die Mema lange nichts schreiben, weil sie so viel gearbeitet hat und abends mit viel Husten und Schnupfen und dickem Kopf nur ins Bett gefallen ist. Das ganze Wochenende war ich mit dem Pips und den Grossen alleine. Das war schon gaaaanz neu für mich und auch etwas für den Pips. Er hütet uns ja immer an den Wochenenden, wenn die Mema Seminare gibt, ich kenn das halt noch nicht. Alles zu organisieren, wann mit wem raus, wen zuerst ins Auto, wer schläft wann und sollte nicht gestört werden, selber etwas ausruhen, müde oder noch zu wenig, Hunger oder einfach drüber, drei gleichzeitig aus dem Auto, drei Leinen, weil Leinenpflicht und einer der kreuz und quer läuft😛🤣🥰. Ja die Mema weiss, dass der Pips viel zu tun hatte mit uns drei (ehrlicherweise vor allem wegen mir🤣😂). Bei der Mema sind wir das mehr gewohnt und alles läuft halt schon etwas ruhiger, aber auch die Mema muss manchmal tiiiiiiief durchatmen🙃. Zum Schlafen ist sie heim gekommen und so konnte ich wieder genug Nähe tanken...

Wir waren zum Teil alle drei gemeinsam mit dem Pips auf dem Spaziergang oder die Grossen durften mit meinem Gotti auf eine grosse Runde und ich war mit dem Pips alleine unterwegs....

Da bin ich langsam und viel am schnüffeln und gucken. Der Pips lässt mir, so wie die Mema auch, viiiiiiiel Zeit und wir machen wenig Strecke. Ganz oft gehe ich im Schritt...

Wenn der Pips mich ruft, kehr ich wie der Blitz..

Zuhause bin ich dann müde und schlafe meistens gleich ein bis zwei Stunden. Jetzt müssen die andern auch nicht mehr auf Zehenspitzen herumgehen, damit ich nicht aufwache. Auch wenn die Kaffeemaschine läuft oder die Mema kurz raus oder in den Keller geht, bleibe ich entspannt liegen. Ich gucke schon ganz, schlafe dann aber gleich weiter.

Der Pips hat mit mir noch fest geübt den kleinen Löwen zu suchen. Das mach ich jetzt auch schon super gut. Warten ist noch nicht mein Ding, aber das Suchen und Bringen mache ich wie ein Grosser🤩

Zu dritt unterwegs ist es ein gaaanz anderes Ding und deswegen gehen wir auch nicht jeden Tag gemeinsam raus.

Ich habe zwar sooo lange Beine und bin super fit, ich kann das Tempo der Grossen gut mithalten, wenn sie an der Rollleine sind. Dann bin ich meistens im Trab unterwegs oder galoppier auch mal ein Stück...Für dem Pips oder die Mema ist das Tempo immer noch viel langsamer, als ohne mich. Sie gehen gaaaaanz gemütlich.....Die Grossen müssen oft warten, wenn ich irgendwo schnüffle. Wir machen viele Pausen mit Kekse suchen... so kann ich nicht etwas erholen und beruhigen.... ihr seht auf dem Video auch, dass ich ziemlich aufgeregt bin. Das kurze Stillsitzen beim Namensspiel am Ende der Pause war mir grad zuviel...Die Mema übt das Ruhig werden halt auch in aufgeregten Momenten, genau da brauche ist es 😝☺️ unsere geübten Abfolgen von zuhause klappen immer besser..

Der Gamille nervt sich schon manchmal, dass es nicht vorwärts geht und dann dehnt er sich und gähnt, um der Mema zu sagen, dass es ihm zum langsam ist und er gerne mal rennen würde. Ja das geht halt nicht wirklich, weil überall Leinenpflicht ist und mit mir zusammen ist es ohne Leine viiiiiel zu schnell und hektisch. Ich will ja immer vorne mit dabei sein 🥴.


Heute Morgen ist die Mema mit uns Dreien in den Wald gefahren. Weil der Parkplatz an der Strasse ist, mussten wir alle aussteigen und an die Leine. Dann zusammen über die Strasse und erst dann durften die Grossen an die Auszugsleine und ich ans kurze Schlepperle.... ja die Mema weiss schon, dass das nicht ganz ok ist während der Leinenflicht in der Setz- und Legezeit. Sie kann mich aber jederzeit zu sich rufen und die Leine halten, falls die Grossen Wild anzeigen würden... und vom Weg weg gehen ich sowieso nicht.

Zurück zur Strasse haben wir das letzte Stück geübt alle an kurzer Leine nah bei der Mema zu gehen. Sie nennt das ' zähe laufe'. Die beiden grossen sind links von der Mema und ich bin rechts. Ich kenn das schon etwas, wenn wir hier im Quartier spazieren gehen. Da übt das sie Mema immer wieder mal mit mir. Dabei hat sie die Leberwurst zum Lecken nah bei sich.... mit allen Dreien ist das schon etwas schwieriger mit dem Handling🥴

Ich habe die Leberwurst auf meiner Seite, wenn wir gehen. Die Leinen hat die Mema in der linken Hand, sort wo die Grossen gehen. Dann halten wir an und die Grossen dürfen auch kurz an der Tube lecken. Dann sagt sie wieder 'zäme laufe' und wir gehen einige Schritte los.. ich natürlich links mit viel Leberwurstunterstütztung 😝😂🤣 und die Grossen rechts ohne Leberwurst (die kennen das ja schon etwas länger und bekommen dann wieder beim Anhalten eine Belohnung. Die Mema hat uns mächtig gelobt, weil wir gaaaanz toll mitgemacht haben. (Anmerkung der Mema: leider fehlte eine Hand um zu filmen... kommt sicher noch mal).

Heute Nachmittag geniessen wir etwas en Garten und morgen geht es dann wieder auf den Hundeplatz... bis bald 👋



111 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Junghundekurs

Adieu Welpenzeit

Comments


bottom of page