top of page
Suche
  • AutorenbildIrène Julius

Lernen unter Hunden und Homeoffice

Gestern hatte die Mema keine Zeit mehr um von mir etwas aufzuschreiben. Sie war in der Hundeschule und dann war Homeoffice und Omabesuch ohne mich dran...

Unterdessen geht das schon ziemlich gut, wenn der Pips mich übernimmt und die Mema weggeht. Nur bis alle weg sind, ist es für mich etwas aufregend. Der Pips hat auch Homeoffice und ich helfe manchmal mit🤪

Mit dem Pips war ich später auch etwas draussen unterwegs. Wir haben hier raus aus dem Garten eine Minirunde, die ich jetzt schon gut kenne und auch genau weiss, wo es etwas zum Suchen gibt, wo wir Pause machen, wo es lärmig wird - also alles schon gut im Griff🤪 und ich sehe, rieche und höre jeden Tag mehr Dinge, die ich vorher noch gar nicht wahrnehmen konnte.

Im Homeoffice mit der Mema habe ich meinen Platz grad neben ihrem Schreibtisch. Wir sind sozusagen gemeinsam in einem Gittergefängnis😝, weil im Büro sooo viele Kabel und Bürogeräte sind, die nicht für mich gedacht sind.

Das geht so doch schon ganz gut und mit etwas zum Kauen finde ich Ruhe. Die Grossen liegen ja auch daneben in Ihren Körben und schlafen. Die kennen das halt schon☺️

Im Wohnzimmer habe ich einen neuen Lieblingsplatz, da liegt sonst eigentlich immer Lotti, wenn die Grossen alleine zuhause sind. Gemütlich und seeeeehr übersichtlich. Bin dann im Schlafen etwas abgerutscht😂🤭.



Da habe ich mich dann auch gestern hingelegt und meine Wunden geleckt (das schreibt die Mema!!) Ich habe gestern Abend halt wieder auf's Dach bekommen - Mist!!!

Lotti wollte meine Kaustange, die noch auf dem Boden lag und ich wollte sie auch😳🥹☹️

Das hat weh gemacht, weil sie mich irgendwie blöd am Ohr erwischt hat. Hach - die Lotti und ihr Essen😝. Die Mema und der Pips passen ja gut auf und wenn sie merken, dass ich für die Grossen zu blöd werde, dann trennen sie uns. Die Grossen haben dann ihre Ruhe und können sich von mir erholen. Wenn die nämlich müde, gestresst oder hungrig sind, dann sind sie auch schneller mit mir überfordert und vielleicht auch nicht mehr ganz fair. Mema sagt, dass sie und der Pips für uns verantwortlich sind und sie uns auch zusammengebracht haben (ich weiss nicht, ob die Grossen mich wirklich wollten😏🤔) also ist es ihnen auch gaaaaanz fest wichtig, dass sie mögliche dumme Situationen erkennen und managen.

Ich kann euch nur sagen, dass der Gamille und Lotti, im Normalfall sicher 10 mal aufsteht und den Platz wechselt, wenn ich ihnen auf die Pelle rücke... bis es mir zu blöd ist und ich mich ruhig hinlege. Immer wenn ich auf's Dach bekommen habe, war es, weil sowieso schon viel Aufregung und Müdigkeit im Spiel war - ja, ich weiss, die machen das ja völlig ok und ich muss es auch lernen, sie sollen aber auch nicht zu sehr von mir überfordert sein, sagt die Mema. Wenn ich meine Turbominuten habe, schaut Gamille meist zu und denkt sich, dass es hoffentlich bald aufhört oder mich jemand abholt🤣😂.

Ach und ausserdem kann man mir doch einfach nicht böse sein - oder?



110 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Junghundekurs

Adieu Welpenzeit

Comments


bottom of page