top of page
Suche
  • AutorenbildIrĂšne Julius

Pause

Bei uns im Haus gibt es gaaaanz viel Treppen. Viele darf ich jetzt schon alleine hochgehen. Das mache ich schon sehr geschickt. Mema oder der Pips sind aber immer hinter mir. Normalerweise sind die Treppen alle abgesperrt oder die TĂŒren zu, so dass ich nicht im Turbowahnsinn hoch oder runter rasen kann đŸ«ŁđŸ„Ž. Es reicht der Mema schon, wenn sie sieht, wie ich mit Schwung vom Sofa auf den weichen Teppich spinge. Ja das kann sie halt nicht immer verhindern. Manchmal geht das soooo schnell - ich hör oder seh was und schwupp bin ich unten... Naja, das werde ich schadlos ĂŒberstehen. Da wĂ€re ein wildes Spiel mit meinen Geschwistern viel gefĂ€hrlicher.

Wir haben jetzt auch schon geĂŒbt, dass ich Pause machen kann. Das brauche ich und auch meine Geschwister, wenn wir grad etwas ĂŒberdrehen und ein Rennspiel starten wollen. Passiert noch nicht oft, ihr wisst ja, die sind erst in der Ruhe und beim Schlafen total nett mit mir🙄.

Aber es kommt immer öfter so ganz wenig.....

Also 'Pause' heisst: alle kommen ganz schnell zur Mema und dĂŒrfen dort kleine Kekse auf dem Boden fressen. Danach dĂŒrfen wir meistens wieder rumalbern. Also die Grossen hören dann meistens auf und legen sich hin (glaube, die haben das schon so geĂŒbt). Ich kann das noch nicht und muss noch ein paar Runden drehen... dann gibt es wieder Pause und wieder rennen und wieder Pause und dann habe auch ich genug🙃. Das mit der Pause verstehe ich schon ziemlich gut, halt auch, weil die Grossen das dann auch gleich machen... da kann ich das einfach nachmachen.

Machmal streut die Mema die Kekse auch grad in meine kleinen Box im Wohnzimmer. Dann such ich die dort drin und renn dann wieder einer Runde.

Habe ich euch eigentlich schon erzÀhlt, dass mein Gitterding nun nicht mehr im Wohnzimmer steht. Der Pips und die Mema habe es weggerÀumt. Jetzt habe ich hier noch die Stoffbox, wenn es mal gaaaaar nicht geht, neben den Grossen einzuschlafen.

Also das ihr euch das besser vorstellen könnt. Wir haben hier schon noch viele Absperrungen und es ist ĂŒberhaupt nicht so, dass wir nie getrennt werden. Die KĂŒche ist zum Abtrennen (wegen dem Fressen) und als rĂ€umliche EinschrĂ€nkung (sagt die Mema), wenn ich meine Turborunden drehe. Die Treppe ist als Sicherheit zum Abtrennen und oben ist der BĂŒrotisch von der Mema in einem grossen Gitterding, damit sie arbeiten kann und ich nichts Doofes anstelleđŸ€Ș)





52 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Junghundekurs

Adieu Welpenzeit

Comments


bottom of page