top of page
Suche
  • AutorenbildIrène Julius

Sie nennen mich Ginger

Aktualisiert: 20. Feb.



Ich habe euch noch gar nicht erzählt, dass wenn sie Ginger sagen, dass sie mich meinen! Eigentlich habe ich das ganz schnell begriffen - bin ja nicht doof! Immer wenn sie dieses Wort sagen, dann bekomme ich etwas zum Fressen oder zum Lecken. Wenn ich 'Ginger' höre, dann guck ich jetzt schon ganz schnell, wo sie mir etwas geben. Sie freuen sich natürlich sehr und loben mich mit vielen tollen Worten. Also ohne anzugeben🤭, ist es so, dass ich sogar schon zur Mema oder zum Pips hinrenne, wenn ich 'Ginger' höre und mir meine Belohnung abhole.


Heute bin ich auch schon viiiiiiiel mutiger. Gamille ist am Morgen mitgekommen in den Garten und er hat auch Pipi gemacht. Da hatte ich dann gar keine Zeit bei der Mema fürs Hochnehmen anzufragen. Ich bin ihm einfach hinten nach, die Treppe hoch und wieder rein. Also es klappte nicht ganz auf Anhieb, ich brauchte etwas Anlauf, habe es aber geschafft. Habe ja gesagt, dass ich heute mutiger werde. Also ab jetzt gehe ich selber wieder rein!




















Heute hat die Mema gesagt, dass sie mir die Box zeigen will. Das ist so ein Gitterding. Für mich noch ziemlich gross, da steht ein weiches Bettli drin und eine Bisimatte und es hat Spielsachen. Ich weiss eigentlich gar nicht genau, warum sie mir die zeigen will. Ich geh im Moment ja sowieso keinen Millimeter von der Mema oder dem Pips weg, also sicher auch nicht alleine in dieses Gitterding 😱.

Dann nach dem Fressen weiss ich gar nicht warum ich so herumrase. Irgendwie spüre ich mich da einfach nicht. Ich renne zum Wassernapf, trinke Wasser und mach dann irgendwo Pipi. Wenn mich die Mema halten will, beiss ich überall rein. Sie kann dann auch nicht umhergehen, weil ich sonst auch in die Füsse beissen will..... meine Mema hilft mir aber zum Glück ganz schnell. Sie gibt mir etwas zum Kauen und jetzt weiss ich auch, warum sie mir dieses Gitterding aufgebaut hat. Sie setzt mich mit dem Stück Schlund rein und ich probier damit gleich aus, wie weich das Bettli ist.



Damit ich dann auch wieder ruhig werden kann, setzt sie sich zu mir ins Bettli und bleibt bei mir... irgendwann schlafe ich ein🤫😴




Mit Gamille und Lotti ist es nicht so einfach. Ich gebe mir ja echt Mühe, aber irgendwie finden die mich unmöglich und knurren mich an, sobald ich etwas näher komme. Meine Mema sagt immer 'aaaaaalles gut' und dann werde ich ruhiger und ich kann dann tatsächlich etwas näher.



Wir sind viel drinnen im Wohnzimmer und gehen nur kurz in den Garten zum Bisi machen. Gamille und Lotti sind manchmal weg mit der Mema oder mit dem Pips und dann ist es hier ganz still.... dann schlafe ich meistens tief und fest☺️ Wenn die beiden hier sind, ist alles so spannend. Lotti will immer mein Knöchli und wenn ich es dann wiederhaben will, ist sie nicht so nett mit mir. Meine Mema schaut immer fest, dass wir alle etwas haben - naja, das kappt halt nicht immer. Lotti hat halt immer Hunger und Essen ist für sie sooooooo wichtig. Darum bekommen wir unser Futter auch nicht im gleichen Raum. Erstens bekommen die Grossen etwas viel besseres 😩 und ich würde natürlich bei ihnen mitessen wollen und zweitens bin ich nicht so schnell... also wie auch immer - meine Mema sagt 'das gibt Stress'. Sie sagt auch, dass ich bald bald auch etwas vom Fressen der Grossen bekommen werde 🥰.




Abends brauche ich meistens etwas länger zum Einschlafen und manchmal nimmt mich die Mema in ein Tuch und da bin ich dann ganz nah. Dann kommt wieder dieser Kitzelduft und eine schöne Musik. Das hilft mit alles....🤪😴




32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Junghundekurs

Adieu Welpenzeit

Comments


bottom of page