top of page
Suche
  • AutorenbildIrène Julius

Zur Seite gehen


Nach einem langen Wochenende ohne Mema kann sie erst heute wieder etwas über mich schreiben. Samstag und Sonntag hat der Pips auf uns aufgepasst und die Mema ist nur zum Schlafen nach Hause gekommen. Damit ich nicht alleine bleiben muss, hat mein Gotti mitgeholfen und die Grossen oder mich zum Spazieren abgeholt. Mit dem Pips war ich im Wald und habe gaaanz viel erkunden dürfen.

und mit meinem Gotti war ich auf einer grossen Gassirunde und ich konnte ganz ruhig kleine Vögel beobachten und an vielen grossen und kleinen Menschen vorbeigehen. wenn ich etwas sehr gut mache, bekomme ich auch vom Gotti Leberwurst🥰


Wir hatten es ganz lustig zusammen🤣😊🥰.

Heute hatte auch meine Mema wieder etwas Zeit und wir sind alle miteinander spazieren gegangen. Eine Zeitlang durften wir auch alle ohne Leine sein, weil der Weg weit weg vom Wald ging. Das macht schon seeeeeehr Spass. Wir durften ganz oft einfach tun, wozu wir Lust hatten. Im Wald mussten wir dann naütrlich alle an die Leine und ich habe heute das erste Mal die lange Rollleine ausprobieren dürfen - das ist toll, damit kann ich trotzdem rennen und alles angucken. Ich konnte auch schon recht gut hören, wenn die Mema 'langsam' gesagt hat.

Wenn jemand mit dem Fahrrad vorbeigefahren ist und manchmal auch einfach so, haben wir das zur Seite gehen geübt. Die Mema sagt dann 'Zur Seite - platz'.

Es hat einen grossen Vorteil, wenn Lotti und Gamille dabei sind, ich kann nämlich einfach zuschauen und es nachmachen🤩🌞🙃.

Ein paar Fotos müssen halt schon sein, um zu sehen wie schnell ich wachse🥰

Auf dem Rückweg haben wir noch geübt für eine kurze Strecke ohne Leine nah bei der Mema zu bleiben - sieht doch schon gut aus🤗 Gute Nacht


90 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Junghundekurs

Adieu Welpenzeit

Comments


bottom of page